6. Migrantenspezifisches Unterstützungssetting, saaris - modellprojekt inge

6. BERUFSVORBEREITUNG

MIGRANTENSPEZIEFISCHES UNTERSTÜTZUNGSSETTING

MODUL: Aufbau eines Unterstützungs- und Begleitkonzeptes für Migrantinnen und Migranten

Unterstützung von Menschen mit Fluchtbiografie bzw. Migrantinnen und Migranten sowie Akteurinnen und Akteure der Pflege- und Gesundheitswirtschaft. Gemäß einer systematischen Informations- und Lotsenaktivität dient die Plattform als Unterstützung der beruflichen Integration in den Gesundheitsmarkt.

Zielsetzung:

  • Verbesserung der Information, Transparenz, Kommunikation, Abstimmung und Effizienz in Verfahrensprozessen mit und zwischen den Marktteilnehmenden
  • qualitative Verbesserung und Beschleunigung der beruflichen Integration von Personen mit Migrationshintergrund

Maßnahme:

  • individuelle Beratung bei Fragen der allgemeinen Integration (Einreise, Aufenthalt, Arbeiten, Anerkennung von Abschlüssen, Qualifizierungsmöglichkeiten etc.)
  • Unterstützung bei der Beschaffung ordnungsgemäßer Unterlagen/Nachweise
  • Vorprüfung der Dokumente und Hilfestellung bei der Übersetzung von Dokumenten
  • Hilfestellung zum Anerkennungsverfahren
  • Zielorientierte Vermittlung in Sprachkurse und Begleitstrukturen
  • Beratung von Fördermöglichkeiten und Unterstützung bei der Beantragung
  • Lotsenfunktion während des gesamten Integrationsprozesses
  • Aufzeigen aller Angebote, Maßnahmen sowie Projekte entlang des Integrations- und Qualifizierungsprozesses
  • Koordinierungs- und Netzwerkarbeit

MODUL: Soziokulturelles Integrationsmanagement

Ein effizientes Integrationsmanagement setzt entsprechende personelle Kapazitäten voraus. Um geflüchteten oder zugewanderten Personen bei der Integration in eine neue berufliche, soziale und kulturelle Umgebung zu unterstützen, ist ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität bei betreuenden Personen notwendig.

Zielsetzung:

  • Stärkung der individuellen Integration
  • Etablierung von „Kümmerer-Strukturen“

Maßnahme:

  • Persönliche und vertrauensvolle individuelle Beratung, Betreuung und Unterstützung der Teilnehmenden
  • Beratung und Vermittlung in weiterführende Bildungsmaßnahmen (sprachlich, fachlich)
  • Vermittlung zu weiteren Ansprechpartnern, Fachdiensten, Beraterstellen und Maßnahmenträgern (Anerkennungsverfahren, Ausbildungseinrichtungen, Sprachkursanbieter etc.)
  • Hilfeleistung bei der Suche von Praktikumsplätzen, Ausbildungsstellen, Arbeitsstellen
  • Unterstützung bei Bewerbungen
  • Hilfeleistung bei der Suche von Wohnraum, Schulplatz oder Kindergartenplatz
  • Unterstützung bei der Beantragung von finanziellen Mitteln (Bafög, SGB-Leistungen etc.)
  • Beratung zu Angelegenheiten mit Behörden, ggf. persönliche Begleitung
  • Orientierungshilfe bei gesundheitlichen Angelegenheiten

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an.