Integrationsangebote, saaris - modellprojekt inge

INTEGRATIONSANGEBOTE

Integrationsangebote im Bereich Pflege

Ist es der richtige Beruf für Sie? Wir machen Ihnen die Entscheidung leicht.

Bevor Sie sich für einen Beruf im Gesundheitswesen entscheiden, sollten Sie wissen, worauf Sie sich einlassen. Deshalb schauen wir gemeinsam zuerst einmal, welches Vorwissen Sie bereits besitzen. Danach machen Sie ein zweiwöchiges Praktikum in einer Klinik oder einer Pflegeeinrichtung. Dadurch können Sie selbst einschätzen, ob Ihre Berufswahl die richtige ist. Auch wir bilden uns ein Urteil darüber und unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung.

Ziel der Orientierungsmaßnahme ist es, dass Sie einen Überblick über die vielen Tätigkeitsfelder erhalten. Sie bekommen praktische Einblicke in den Berufsalltag, der Ihnen am besten liegt und Sie am meisten interessiert. Warum? Nun, Sie sollten am Ende wirklich sicher sein, dass Sie einen der Berufe ergreifen möchten. Denn wir wollen, dass Sie in Ihrem gewählten Arbeitsbereich lange zufrieden bleiben.

Hilfe im Haushalt und Betreuung von bedürftigen Menschen

Immer mehr pflege- und hilfebedürftige Menschen möchten oder müssen zu Hause betreut werden. Deshalb ist die „Haushaltsführung und ambulante Betreuung“ ein Berufsbild mit guter Zukunftsperspektive. In diesem Bereich bieten wir Ihnen und Ihren Kindern Qualifizierungsmaßnahmen mit unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen an. Sollten Sie nicht über die Zugangsvoraussetzungen verfügen, um eine Ausbildung zu beginnen, ist ein Einstieg in diese vorbereitenden Maßnahmen möglich. In allen Maßnahmen sorgen wir für eine verstärkte Deutsch-Sprachförderung. Auch werden Sie individuell sozialpädagogisch betreut. So werden auch Ihre persönlichen Fragen beantwortet und Ihre Angelegenheiten zielführend erledigt, auch außerhalb des Unterrichts bzw. der Ausbildung.

Berufsgrundschule (BGS) für Hauswirtschaft und Sozialpflege

In der Berufsgrundschule lernen die Schülerinnen und Schüler innerhalb eines Jahres die Grundlagen der Hauswirtschaft und Sozialpflege bzw. Sozialbetreuung. Es werden auch kulturelle Werte vermittelt, um die spätere Zusammenarbeit und das Miteinander im Team zu erleichtern. Der theoretische Unterricht wird an zwei Tagen in der Woche durch Praktika in Pflegeeinrichtungen ergänzt. Zudem kann im Rahmen einer Prüfung der Hauptschulabschluss abgelegt werden.
Durch den Erwerb eines Schulabschlusses sowie ein gutes Deutsch-Sprachniveau B1 ist Ihnen der Zugang zur Ausbildung “Haushaltsführung und ambulante Betreuung“ möglich.
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses
  • Deutsch-Sprachniveau B2
Integrationsangebote, saaris - modellprojekt inge

Berufsfachschule für „Haushaltsführung und ambulante Betreuung“ (HAB)

Diese schulische Ausbildung dauert 2,5 Jahre. Hier werden Sie beruflich qualifiziert und durch vier integrierte Praktika von jeweils vier Wochen sowie ein abschließendes halbjähriges Praktikum praxisnah ausgebildet. Schwerpunkte sind: Haushalt, Ernährung, Erziehung und Pflege für die Betreuung von Seniorinnen und Senioren und Menschen mit Behinderung. Auch neben den Unterrichtszeiten werden Sie in Ihren persönlichen Belangen von uns unterstützt, damit Sie den Abschluss sicher erreichen können.
Mit erfolgreichem Ende der Ausbildung haben Sie einen Beruf erlernt, der Ihnen bereits einen Zugang zum Arbeitsmarkt bietet. Alternativ ist auch eine Weiterqualifizierung (z.B. mittlerer Bildungsabschluss, Weiterbildung zur Pflegefachkraft) möglich.
  • „Staatlich geprüfte/r Assistent/-in für Ernährung und Versorgung – Schwerpunkt Haushaltsführung und ambulante Betreuung“
  • Deutsch-Sprachniveau B2
Integrationsangebote, saaris - modellprojekt inge

Der Pflegeberuf

In Deutschland leben immer mehr ältere Menschen. Hierdurch erhöht sich der Pflegebedarf, so dass mehr Pflegefachkräfte gebraucht werden. Pflegeberufe haben daher eine gute künftige Perspektive und bieten Beschäftigungssicherheit. Zudem werden die Rahmenbedingungen in der Pflege durch das Ergreifen von Maßnahmen durch die Bundesregierung zunehmend attraktiver. Pflege eröffnet viele Chancen für Sie!

Wir bieten Ihnen verschiedene Maßnahmen an, um Sie als Person mit Fluchterfahrung bzw. Migrationshintergrund auf den Beruf als Pflegefachkraft vorzubereiten.  Hierfür stellen wir Ihnen Leistungen zur Verfügung, die Sie aufeinander aufbauend schrittweise qualifizieren. Begleitende Unterstützungsmaßnahmen gewährleisten dabei den Erfolg der Qualifizierung und somit eine nachhaltige Integration. Nutzen Sie das, es ist eine große Chance für Sie!

Vorbereitung auf die Ausbildung in der Pflege

Mit dieser Maßnahme verbessern Sie Ihre Deutsch-Sprachkenntnisse und Ihr fachliches Wissen. Sie erfahren, welche kulturellen Werte in Deutschland einen hohen Stellenwert haben und werden gleichzeitig auf eine anschließende Ausbildung vorbereitet. Wenn Sie bereits einen Schulabschluss haben, dauert diese Vorbereitung 1 Jahr. Möchten Sie auch Ihren Hauptschulabschluss erwerben, erhöht sich die Dauer der Maßnahme auf 18 Monate.
Die Maßnahme dient in erster Linie der Vorbereitung auf die Ausbildung als Pflegefachkraft.
  • Erwerb des Hauptschulabschlusses
  • Deutsch-Sprachniveau B2

Interkulturelle Ausbildung zur Pflegefachkraft

Ab dem Jahr 2020 ist in der Pflege eine generalistische Ausbildung möglich. Dies bedeutet, dass eine dreijährige Ausbildung in der Pflege (Zulassungsvoraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss, Sprachniveau B2) mit der beruflichen Bezeichnung „Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann“ abschließt. Zudem besteht die Möglichkeit im dritten Ausbildungsjahr einen Schwerpunkt auf die Kinderkrankenpflege oder Altenpflege zu legen. Die Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann befähigt Sie dazu in einem Krankenhaus, in einer Pflegeeinrichtung oder in der ambulanten Pflege zu arbeiten. Ihre Chancen und Perspektiven sind groß!

Interkulturelle Ausbildung in der Pflegeassistenz

Nach aktuellem Stand wird es im Saarland eine zweijährige Ausbildung in der Pflegeassistenz geben, bei der als Zugangsvoraussetzung der Hauptschulabschluss mit Praktikum und das Deutsch-Sprachniveau B2 erforderlich sind. Sich als Pflegeassistentin oder Pflegeassistent ausbilden zu lassen, ist sehr interessant. Mit dieser Ausbildung erwerben Sie einen vollwertigen Berufsabschluss. Sie können auch darauf aufbauen und sich weiterbilden. Denn als Pflegeassistentin oder Pflegeassistent erhalten Sie alle Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung zur Pflegefachkraft.

Unterstützung bei der Anerkennung Ihres Berufsabschlusses aus Ihrem Heimatland

Sie haben einen Berufsabschluss in der Pflege, Medizin oder in einem anderen Gesundheitsbereich erworben, als Sie noch nicht in Deutschland waren? Wir helfen Ihnen bei der Anerkennung, damit Sie eine Berufszulassung erhalten und in Deutschland arbeiten dürfen. Wir unterstützen Sie bei der Zusammenstellung der erforderlichen Dokumente, damit das Anerkennungsverfahren durchgeführt werden kann. Wenn die Anerkennungsbehörde durch die Prüfung Ihrer Unterlagen Defizite feststellt, müssen Sie diese durch die Teilnahme an einer Anpassungsmaßnahme ausgleichen. Wir helfen Ihnen dabei, fachliches und sprachliches Wissen zu erwerben, das Ihnen zur Anerkennung noch fehlt.

Individuelle Anpassungsqualifizierung für Pflegekräfte mit ausländischem Abschluss

In dieser Qualifizierungsmaßnahme werden theoretische und praktische Inhalte erworben, die von der Anerkennungsbehörde festgelegt wurden und die Ihnen zur Anerkennung Ihres Berufsabschlusses fehlen. Die Zeitdauer der Teilnahme an der Maßnahme wird durch die Anerkennungsbehörde vorgegeben. Die Anpassungsqualifizierung endet mit einer abschließenden Prüfung.

Vorbereitungskurs auf die Kenntnisprüfung in der Pflege

Ihr ausländischer Berufsabschluss als Pflegefachkraft wird nicht anerkannt? Durch Ablegen einer Kenntnisprüfung kann Ihr ausländischer Berufsabschluss in Deutschland anerkannt werden. Der Vorbereitungskurs soll Ihnen dabei helfen, Ihre fachlichen Sprachkompetenzen zu festigen und die Kenntnisprüfung erfolgreich zu bestehen.

Kurs zur Vorbereitung auf eine Kenntnisprüfung im Bereich der Humanmedizin

Sie möchten als Ärztin oder Arzt in Deutschland arbeiten? Ihr Abschluss wird jedoch nicht anerkannt? Durch das Bestehen der Kenntnisprüfung in der Humanmedizin weisen Sie Ihr Fachwissen nach und gleichen Unterschiede aus, die zur Erteilung der Approbation erforderlich sind. In diesem Kurs werden Sie fachlich auf die Kenntnisprüfung vorbereitet, um diese erfolgreich zu bestehen. Außerdem erwerben Sie sprachliche und kulturelle Standards, die Ihnen die berufliche und gesellschaftliche Eingliederung erleichtern sollen.

Interkulturelle Fortbildung für Praxisanleitungen

Integrationsangebote, saaris - modellprojekt inge Integrationsangebote, saaris - modellprojekt inge Caritas-Akademie für Gesundheitsberufe Saar gGmbH Weitere Informationen

Deutschförderung in der Vorbereitung, Ausbildung und am Arbeitsplatz

Kommunikation ist die Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Behandlung am Patienten und für den Fachaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen. Es ist entscheidend, die richtigen Worte zu finden, richtig zu verstehen und verstanden zu werden, den hiervon kann Leben abhängen. Wir verfügen über ein mobiles Team an Deutschlehrkräften, die Sie sprachlich intensiv ausbildet. Die Deutschförderung bezieht sich dabei auf bestimmte Situationen im Arbeitsalltag, die Sie in Ihrem Beruf erleben werden. Dabei steht der Sprachunterricht immer in Verbindung mit der fachlichen Qualifizierung. Für die verschiedenen Zielgruppen kommen unterschiedliche Instrumente der Deutschförderung zum Einsatz. So wird sichergestellt, dass Sie als Pflegefachkraft, im Bereich der Humanmedizin und in anderen Gesundheitsberufen zielgruppenspezifische Sprachkompetenzen aufbauen. Auch Fach- und Sprachlehrende werden darin geschult, den Deutschspracherwerb methodisch und didaktisch zu verbessern.
Integrationsangebote, saaris - modellprojekt inge FITT gGmbH – Forschungs- und Transferstelle GIM, IQ Landesnetzwerk Saarland, Arbeitsstelle Deutsch Weitere Informationen

Stützpunktstruktur für den Gesundheitsmarkt am Welcome Center: Die Anlaufstelle für Gesundheitsberufe im Saarland

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Migrationshintergrund eine neue Zukunft im Pflege- und Gesundheitswesen zu ermöglichen. Wir übernehmen als Stützpunktstruktur im Gesundheitsmarkt Aufgaben der individuellen Beratung von Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund sowie die Koordination, Vernetzung und Beratung von Akteurinnen und Akteuren im Gesundheitsmarkt.
Integrationsangebote, saaris - modellprojekt inge saarland.innovation&standort e. V. (saaris)